Auf zum Bulln


Aktuelle Öffnungszeiten

Von Montag bis Freitag ab 12:00 Uhr und Sa/So ab 11:00 Uhr.

Liebe Freunde und Gäste,
wir freuen uns, dass Ihr uns besucht.

Wir bedienen Euch gern im Außenbereich oder an unserem Außer Haus Tresen.
Damit wir Euch und unseren Mitarbeitern einen sicheren Aufenthalt bereiten können, bitten wir Euch die folgenden Informationen zu beachten:

Alle Tische haben einen Abstand von mindestens 1,5m Metern zueinander.

Die Kontaktdaten (Vornamen, den Familiennamen, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer) von Euch, sowie den Zeitpunkt des Verweilens in unserem Restaurant nehmen wir mit Eurem Einverständnis auf und halten diese 4 Wochen für die Behörden bereit, um eine etwaige Infektionskette nachvollziehbarer zu machen.

Leider dürfen wir Euch ohne diese Informationen nicht bedienen.

Zu Eurem und unserm Schutz tragen wir einen Mund-Nasen-Schutz.

Gern stellen wir Euch an den Ein- und Ausgängen die Möglichkeit der Handdesinfektion.

Bitte beachtet auch den Abstand von mind. 1,50 Meter zu anderen Gästen.

Aus hygienischen Gründen stehen keine Gegenstände zur gemeinsamen Nutzung auf den Tischen.

Wir machen erhöhte und regelmäßige Desinfektionsrunden durch unser Restaurant.

Selbstverständlich steht Euch unser Team für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Habt bitte Verständnis dafür, dass manchmal nicht alles so reibungslos abläuft, wie Ihr es gewohnt seid. Auch für uns bedeuten die Umstände einen größeren Aufwand, den wir bestmöglich bewältigen.

Wir wünschen Euch allen, dass Ihr gut durch diese außergewöhnliche Zeit kommt und freuen uns auf Euren Besuch.

Euer PontonTeam

 

Ein romantischer Spaziergang – vom Blankeneser Bahnhof durch das traumhafte Treppenviertel mit seinen verwinkelten Wegen und schmalen Gassen. Vorbei an den lütten Fischerhäuschen und schmucken Elbvillen, den Blick auf das Wasser gerichtet. Auf die vorbeifahrenden Containerriesen, Tuckerboote und kleinen Yachten – den Elbwind immer spürbar im Gesicht…

Hier beginnt er, der Mini-Urlaub. Wenn der Duft von frisch gemahlenem Kaffee und der berühmt-berüchtigten italienischen Mandeltorte dich direkt zum Bulln führt. Zum Ponton Op ’n Bulln – mit dem Festland verbunden durch eine Gangway, die sich mal steil hinab, mal leicht himmelwärts neigt – je nachdem, ob Ebbe oder Flut.

Hier trifft man sich: der Blankeneser, der Hamburger, der Quittje, der Touri. Zu Kaffee und Kuchen. Zu Matjesbrötchen oder Currywurst, dazu ein kühles Beck’s. Oder zu den verschiedenen Veranstaltungen, die sich durch die gesamte Ponton-Saison ziehen.

Ob nun ganz klassisch zum Spanferkelessen gerufen wird, die Mittsommerparty angesagt ist oder eine spanische Nacht lockt – es gibt immer einen Grund zum Bulln zu kommen. Hier, wo man Hamburgs glühendsten Sonnenuntergang mit einem gut gewählten Glas Wein oder einem Sundowner in der Hand genießt, fühlt man sich zu Hause, egal ob in Lackschuhen oder Gummistiefeln.

Willkommen an Bord!